Das MT-Band

Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, hat bereits vor einigen Wochen von dem MT-Band gelesen. Ich hatte die Möglichkeit, die Innovation, welche eigentlich aus dem Laufsport entwickelt wurde, zu testen und mir so selbst ein Bild von dem Gadget zu machen. 

 

 

Ich hatte sehr freundlichen Kontakt mit einem Mitarbeiter und innerhalb von 2 Tagen war das Band dann auch schon bei mir zuhause angekommen. Ich habe mir die Größe 1 bestellt, wer allerdings größer ist, sollte sich die Maße für Größe 2 anschauen. Ich habe das Band in der Einstellung anprobiert, wie ich es aus der Verpackung genommen habe, um einen Eindruck zu bekommen, wie ich es einstellen muss. 

Am Anfang war es viel zu eng, ich habe es kaum anlegen können. Daher habe ich es auf die fast weiteste Länge eingestellt, wobei es dann sehr angenehm zu tragen war. Es drückt nicht, zieht die Schultern nicht unangenehm nach hinten, sondern übt lediglich einen leichten angenehmen Druck aus, um sich selbst daran zu erinnern, aufrecht zu stehen. Es ist sehr wichtig, das Band nicht zu eng zu schnallen, da es sonst sehr drücken kann und dadurch sehr unangenehm zu tragen ist. 

 

Nach meinen ersten Erfahrungen zuhause wollte ich seinen Nutzen natürlich auch auf dem Pferderücken testen. Es ist ratsam, gerade am Anfang, das Band nur über einem Pullover o.ä. zu tragen, am besten mit höherem Kragen. Zu Beginn ist das Band im Nackenstück noch ziemlich unbeweglich und reibt euch sonst. Mit einem dünnen Pullover oder einer Jacke ist es allerdings überhaupt kein Problem. Das positive Verhalten hat sich auch während dem Reiten bestätigt. Man wird durch das Band in eine aufrechtere und gestrecktere Körperhaltung gebracht, ohne dass man das Gefühl hat, man würde dazu gezwungen werden. Man wirkt dadurch automatisch größer im Sattel und dadurch verbessert sich neben dem Gesamtbild auch die Hilfengebung, da Gewichtshilfen viel präziser angewendet werden können. Einziger kleiner Kritikpunkt ist, dass sich unter den Armen leicht einmal eine Falte im Band bildet, welche ohne eine schützende Kleidungsschicht schnell reiben kann. Aber wie gesagt, das ist mit einem Pulli gar kein Problem.

 

 

Alles in allem finde ich das MT-Band eine tolle Innovation, um sich sowohl im Alltag als auch beim Reiten an eine korrekte aufrechte Körperhaltung zu erinnern. Gerade, wenn man allein ohne Trainer unterwegs ist, können sich sonst schnell Fehler einschleichen, die nur schwer wieder zu beheben sind. Wer sich und seinem Körper also etwas Gutes tun will, der sollte auf der Webseite des MT-Bandes vorbei schauen für weitere Informationen und sich am besten selbst ein Bild davon machen.