Partner Pferd Leipzig 2017

Wie ihr wisst, startete unsere neue Saison mit einem echten Highlight - der Partner Pferd Messe. Am Mittwoch stand noch Uni auf dem Plan und dann ging es am Nachmittag los in Richtung Leipzig. Die Finalisten des Eggersmann-Cups hatten die Möglichkeit, in der Messehalle an einem Warm-up unter Anleitung von Holger Wulschner teilzunehmen. Diese Chance nutzten wir natürlich und konnten so die Prüfungsbedingungen schon einmal kennenlernen. 

In der ersten Abreitehalle, in der noch reichlich Messestände der Aussteller aufgebaut wurden, war Lumpi sehr nervös. Alles war so neu, klapperte, raschelte und Paletten wurden durch die Gegend gefahren. Es war schon wirklich viel Ruhe nötig, um ihn entspannter zu bekommen. In der Haupthalle war ich auf alles gefasst. Doch dort zeigte er sich von seiner besten Seite, blieb super konzentriert und absolvierte eine tolle Trainingsrunde. 

 

Dann wurde es ernst - naja zumindest etwas ernst. Am Donnerstag Morgen war dann die Einlaufprüfung, ein Stilspringen M. Es war der gleiche Parcours wie am Mittwoch zu reiten und das hat man Lumpi angemerkt. Für mich war es gut, denn ich wusste genau, wie die Distanzen kommen, aber Lumpi war etwas unkonzentriert bei der Sache. Wir hatten trotzdem eine tolle Runde, leider mit einem Abwurf. Am Doch da es sowieso erst das Einlaufspringen war, war für das Finale noch alles offen. Es war ein M-Springen mit Stehen ausgeschrieben, also mussten wir zunächst den Umlauf ohne Fehler absolvieren. Wir konnten eine tolle und souveräne Nullrunde zeigen, was Hoffnung auf das Stechen machte. Da war ein Parcours ohne viele Möglichkeiten zum Zeitsparen aufgebaut, also mussten wir schöne enge Wendungen nehmen und fleißiges Tempo reiten. Alles begann spitzenmäßig, er war voll konzentriert und an meinen Hilfen, doch leider kam dann eine Wendung direkt auf eine Leuchtreklame zu, wobei er etwas gescheut hat. Dabei hat er leider seine Beine etwas vergessen und eine Stange fiel. Da aber noch nicht allzu viele Nullrunden im Stechen kamen, ritt ich meinen Stil weiter und wir konnten am Ende den 7. Platz belegen! Die Atmosphäre bei solch einer Kulisse zu reiten, ist unvergleichbar. Ich war so so zufrieden mit meinem Schimmelchen und hoffe, die Saison geht genauso erfolgreich weiter. Danke an alle, die mich unterstützt haben, auch an Felix, der extra Donnerstag früh schon auf der Matte stand und mir beim Abreiten und Abspringen geholfen hat! Und danke für all die lieben Glückwünsche!