Mit 2 Siegen in die neue Saison!

Am 30. Juli 2017 war unser letztes Turnier. Seitdem haben wir eine lange, anstrengende und deprimierende Verletzungsphase hinter uns gelassen. Mit viel Ruhe, Geduld und Spucke haben wir ihn gesund gepflegt. Ich merkte ihm jeden Tag aufs Neue an, wie sehr er leidet und wie er sich abgeschoben fühlt. Er musste Monate in der Box verbringen und wurde auch noch ausgetauscht – die Püppi zog ja ein. So musste es sich wohl angefühlt haben.

 

 

Aber am 14. April 2018 waren wir zurück auf der Tanzfläche und im Rampenlicht. Stunden mühsamen Training und langer Vorbereitungen später fuhren wir wieder auf unser erstes Springturnier. Seit Jahren bietet das Frühjahrsturnier Gompitz einen perfekten Start in die neue Saison mit besten Abreite- und Prüfungsbedingungen. 

Um wieder einen Einstieg in das Turniergeschehen und in die Prüfungen zu finden starteten wir als erstes in einem Springen der Klasse L mit steigenden Anforderungen. Auf der Liste standen über 30 Starter und da ich mit 2 Pferden teilnahm, musste Lumpi als erstes an den Start. So früh in einer Prüfung kann man nur aufs Ganze gehen, wenn man eine gute Platzierung erreiten möchte. Lumpi war schon auf dem Abreiteplatz feurig und heiß auf seinen Start und gab mir ein gutes Gefühl, sodass ich mich gleich nach Sprung 1 für die enge Wendung entschied und mit Power durch den gesamten Parcours kam. Auch Lindgren als mein 2. Pferd drehte eine fantastische Runde mit einem leichten Hinterhandfehler am letzten Hindernis. Aber mit der zügigen Runde haben wir trotz dessen eine grüne Schleife mit nach Hause nehmen können. Und Lumpi? Tja, der hat gezeigt, dass er back in Business ist und hat mit einer sauberen und blitzschnellen Runde die goldene Schleife geholt! Seine Motivation brach auch in der Siegerehrung nicht ab und er zeigte deutlich, dass mit ihm zu rechen ist!

 

 

Für Samstag war dies die einzige Prüfung und ganz ehrlich? Ich hatte schon fast ein gedämpftes Gefühl für Sonntag – wie sollte es denn noch besser werden? Tja, das kann ich euch verraten! Auch am Sonntag stand vor dem M-Springen erst einmal ein L an und wie immer musste auch hier Lumpi als erster von meinen beiden Pferden an den Start. Wir waren gleich 2. Starter und sind wieder mit einer knackigen Runde ins Rennen gestartet. Lindgren war in der Prüfung ungewöhnlich guckig und hat sich mehr mit dem gruseligen Sandboden als den bunten Stangen beschäftigt, sodass 2 Stangen fielen. Aber keiner der folgenden Reiter konnte Lumpi und mir die Poleposition streitig machen und so konnten wir auch die 2. Prüfung als Sieger verlassen! Ein absolut überwältigendes Gefühl!

Letztendlich stand aber noch die finale Prüfung des Wochenendes an: ein M*-Springen mit Siegerrunde. Wie wir wissen nicht meine Lieblingsprüfung, denn hier verpasse ich oft den Einzug. Also hieß es mit Lumpi zu Beginn der Prüfung gleich wieder auf „Angriff“ gehen, weil sonst die Zeit für die Siegerrunde vielleicht nicht ausreichen würde. Im Nachhinein unbegründet, denn in einem „normalen“ Fehler-Zeit-Springen hätten wir wieder gewonnen, da wir die schnellste Runde gedreht haben! Auch die Püppi hat in der Prüfung mehr Nervenstärke und Vertrauen mir gegenüber bewiesen und konnte trotz 2 Abwürfe eine tolle Runde hinlegen. Die Fehler waren aber keine Flüchtigkeitsfehler und sie war viel aufmerksamer als noch im L-Springen, also alles richtig gemacht! Für Lumpi stand dann also noch die Siegerrunde an. Wir waren undankbarer 1. Starter und wussten: wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Also haben wir eine sehr riskante Wendung zur Kombination genommen, wo wir leider mit einer extrem weiten Distanz an den Oxer kamen und er traute sich nicht den Steilsprung raus zu springen. Das war alles aber überhaupt kein Problem, er sprang dann nämlich in gewohnter Motivation und Manier den Kurs zu Ende. Durch einige technische Defekte mit der Glocke, die uns mitten im Parcours abklingelte und dann wieder an und wieder ab – hatten wir leider keine Zeitwertung, wurden dann aber mit einem 8. Platz im Großen Preis belohnt.

 

Ein rundum mehr als gelungener Start in die Turniersaison 2018 und das nach einer so langen Verletzungspause für Lumpi! Mit 2 Siegen und 2 weiteren Platzierungen für meine Pferde bin ich absolut zufrieden mit unserem Einstieg für dieses Jahr und bin jetzt umso gespannter auf die kommenden Turniere!

 

 

Ein großer Dank gilt dem Veranstalter und allen Sponsoren für die fantastischen Wettkampfbedingungen! So kann es weitergehen!